Fasnachtseröffnung Cham

Inoffiziell und inkognito ging es am Freitag 8. Februar in die Nachbargemeinde Cham. Dort stand die Fasnachtseröffnung mit einem Strassenfest und vielen kleinen kuscheligen Einkehrmöglichkeiten auf dem Programm. Nach dem Monsterkonzert mit allen Guggen liess sich unser Oberhaupt Nicole I. und ihr Steamteam munter durch die Festmeile treiben. Mal wurde im Holdriozält natürlich das gleichnamige Getränk konsumiert, mal in der Kafihütte eine gemütliche Pause eingelegt, sich an der Fiirobigbar den grosszügig ausgeschenkten Appenzeller genossen und bei Bedarf am Foodstand neuen Nährboden für weitere Getränke gelegt. Liebe Fasi-Virus-Infizierte Chamer Nachbarn – es war wunderschön bei Euch. Alle Guggen glänzten durch ein abwechslungsreiches Repertoire, die Stimmung war wunderbar und durch das bunte Angebot an Festzelten, Bar’s und originellen Verpflegungsmöglichkeiten dürfen wir auf eine stimmige Fasi-Eröffnung Cham zurückblicken. Danke an alle, die diesen Anlass möglich gemacht haben und mit viel Enthusiasmus, Einsatz und Arbeit dazu beigetragen haben, dass der Fasi-Virus auch in Cham gut genährt in die 5te Jahreszeit starten kann. Hier – wie immer – noch ein paar optische Impressionen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.